stillvoll nachhaltig
Reisen -

Ich packe meinen Koffer ... Die Packliste für 3 Wochen USA

Wenn eine große Reise bevorsteht, muss einiges vorher erledigt werden. Wichtige Dokumente dürfen nicht fehlen, das Gepäck muss logisch und vollständig aber nicht zu voll gepackt werden. Was man alles auf einer Reise in die USA beachten und mitnehmen sollte, findet ihr hier in einer ausführlichen Packliste.

Alles fängt mit dem richtigen Gepäckstück an. Hierfür ist es wichtig zu wissen, wie du in den USA reisen wirst. Ich war im Mietwagen unterwegs und haben so gut wie jeden Abend das Hotel gewechselt. Ein Backpacker für diese Tour zu nehmen, wäre natürlich möglich, dennoch muss man sich bewusst sein, dass man jeden Abend alles ausräumen und morgens wieder einpacken muss. Ich entschied mich stattdessen für einen Koffer, den ich geordnet und in zwei separierten Teilen bepacken konnte.

Alles für die Aufbewahrung während der Reise

  • Hartschalen-Koffer mit 4 Doppelrollen, TSA Zahlenschloss (kann notfalls von der Security ohne Schäden geöffnet werden), 120l (ich hätte aber durchaus einen kleineren verwenden können, da ich viel Platz hatte!)
  • Kofferanhänger für deine Adresse und/oder auffälliges Merkmal, um den Koffer direkt zu erkennen
  • Kleiner Rucksack für Tagestouren und gleichzeitig als Handgepäck
  • Packtaschen, wenn du wie ich auf Ordnung im Koffer stehst
  • Wasserdichte Aufbewahrungsbeutel. Ich packe meinen Pass z.B. immer in einen Zippbeutel
  • Zusätzliches Schloss für Locker im Hostel

Wichtige Dokumente

  • Reiseunterlagen: Bus-/Bahntickets, Flugtickets/-bestätigungen, Mietwagenvoucher, Hotel-/Hostelbestätigungen
  • Ausgedruckte ESTA Bestätigung 
  • Min. noch 6 Monate gültiger Reisepass
  • Visakarten (z.B. Comerzbank, DBK)
  • Internationaler Führerschein
  • Kartenmaterial für deinen Roadtrip (Ich empfehle die App maps.me, denn mit ihr kannst du offline Karten ansehen und Routen planen. Lade einfach vorher die entsprechenden Karten herunter und los gehts!)

Zur Sicherheit speichere ich all meine Unterlagen und Kopien notwendiger Dokumente in meiner Dropbox, damit ich immer auf sie zugreifen kann, falls mal etwas schiefgehen sollte. Zudem empfehle ich auch, zwei Kreditkarten mitzunehmen und sie an unterschiedlichen Orten aufzubewahren. Außerdem habe ich eine zusätzliche Kopie meines Passes dabei. Bei meinem Aufenthalt hatte ich nie das Gefühl, dass ich in Gefahr bin oder all das notwendig sei, aber sicher ist sicher, denn es kann immer etwas passieren! 

Kleidung und Schuhe

Die USA hat unglaublich viele und verschiedene Landschaften zu bieten und mit ihnen wechseln auch die Temperaturen und Gegebenheiten was Bodenbeläge angeht. Mein Roadtrip war eine Exkursion, daher haben wir viele unterschiedliche Orte bereist, für die ich sowohl Winter- als auch Sommersachen benötigt habe. Cleveres packen ist da sicherlich von Vorteil, um nicht zu viel mitzunehmen. Zwiebel-Look, Bequemlichkeit und Schlichtheit sind da meine Stichworte. Nimm nichts mit, was du Zuhause kaum trägst, denn dann trägst und brauchst du es auch nicht auf einem Roadtrip. Setze auf schlichte und am besten dunkle Farben, die du kombinieren und zusammen waschen kannst.

  • Wasserabweisende, winddichte und luftdurchlässige Jacke
  • Zwei lange Hosen, eine kurze Hose
  • Eine Strick- oder Fleecejacke (z.B. eine Benchjacke. Sie ist warm, hat Taschen, einen Kragen & ist noch unter der Softshelljacke angenehm zu tragen)
  • 5 T-Shirts und Tops (je nachdem, was du lieber trägst)
  • 2 Pullis, die du immer kombinieren kannst
  • Leichte Schlafsachen
  • Unterwäsche und Socken für 7 Tage (zwischendurch waschen, überall gibt es eine Laundry)
  • Jogger oder Leggings für den Flug und/oder lange Fahrten
  • Bequeme Turnschuhe (Ich trage immer Nikes)
  • FlipFlops oder andere Bade-/Duschschuhe
  • Wanderschuhe & -socken! (In Wüsten-/Felsgebieten sind Schuhe, die den Knöchel verdecken von Vorteil, um sich vor Tieren und auch vor dem Umknicken zu schützen)
  • Evtl. einen Sport-BH, Sporthose, Top
  • Ein Schal, der leicht aber warm ist. Kann auch super als Decke genutzt werden

Hygieneartikel und Kosmetik

Auch hier gilt bei mir immer "weniger ist mehr". Mir fällt immer wieder auf, dass wir viel zu viel mitschleppen. Sollten wir dennoch mal was anderes brauchen oder gar etwas vergessen haben, kann man immer und überall alles kaufen. Es empfiehlt sich sowieso bei längeren Aufenthalten mit mehreren Personen, Dinge Vorort zu kaufen und zu teilen. So spart man sich die Kilos auf dem Hin- und Rückflug und hat Platz für andere Dinge.

  • Zahnbürste, -pasta
  • Haarbürste, Haargummis, -spangen
  • Waschgel, Gesichtscreme
  • Kleine Nagelpfeile, Pinzette, Nagelknipser
  • Deo, Rasierer
  • Feuchttücher (Falls ihr kleckert oder euch einfach mal frisch machen wollt)
  • Duschgel, Shampoo oder einfach ein Stück Seife
  • Damen-Hygieneartikel
  • Schminke (nur das Nötigste, ich schminke mich meist gar nicht mehr, wenn die Sonne scheint)
  • Sonnencreme (!)
  • Kontaktlinsenmittel in Reisegröße, Behälter, Brille
  • Handcreme, Lippenpflege (durch Temperaturwechsel/ Klimaanlage neigt die Haut auszutrocknen)
  • Mikrofaserhandtuch, das schnell trocknet

Reiseapotheke

Hier muss die Liste natürlich immer individuell angepasst werden. Es gibt keine Reiseapotheke, die auf jeden zutrifft, aber es gibt Basics, die dennoch jeder dabei haben sollte.

  • Pflaster
  • Schmerztabletten
  • Magen-Darm /-Kohletabletten
  • Antiallergikum
  • Reisetabletten /-kaugummis
  • Pille
  • Ohropax
  • Insektenspray
  • Creme mit Hydrocortison gegen Insektenstiche
  • Halstabletten, Fiebermittel, Nasentropfen (Wenn man schnell zur Erkältung neigt)
  • Augentropfen (Bei Kontaktlinsenträgern mit trockenen Augen)

Elektrogeräte

  • Eine gute Kamera
  • Handy
  • Ladegeräte/ Akkus/ Akkuladegeräte
  • Mehrere Peicherkarten
  • Steckdosenadapter (!) und zusätzliche Mehrfachsteckdose
  • Powerbank für unterwegs
  • USB Stick, CDs mit Musik oder einfach Spotify Premium/i-Tunes verwenden und eine Playlist erstellen. Meine USA-Roadtrippin Playlist findest du auf Spotify
  • USB-Ladekabel fürs Auto, evtl. auch einen Adapter mitnehmen
  • Kopfhörer

Was unbedingt ins Handgepäck sollte

  • Reisedokumente, Reisepass (!)
  • Portemonnaie
  • Adresse der ersten Unterkunft (die müsst ihr übrigens öfter angeben)
  • Block und Stift
  • Wertsachen (auch alle Elektrogeräte MÜSSEN ins Handgepäck)
  • Kopfhörer
  • Taschentücher, Desinfektionsmittel
  • Kuschelsocken, Schal, Sweatshirtjacke (Im Flieger wird es kühl, vor allem wenn man schläft)
  • Reisekissen
  • Zipbeutel für Kosmetik, Hygieneartikel für den Flug
  • Eine leere Trinkflasche (könnt ihr nach dem Sicherheitscheck wieder mit Wasser füllen)

Ich denke mit den Punkten solltest du für deine nächste Reise gewappnet sein! Mir hat es zumindest an nichts gefehlt, wenn dann nur aus Bequemlichkeit. Falls du Fragen hast, immer gerne her damit, ansonsten wünsche ich ganz viel Spaß beim Planen deiner Reise und noch mehr Spaß beim Reisen an sich! Denk bitte auch immer daran, dass man viele Produkte nachhaltig auswählen kann. Zipbeutel können mehrfach verwendet werden, kleine Deos, Shampoos, Duschgels gibt es auch als Naturkosmetik und aluminiumfrei oder ihr verwendet kleine Behälter, die ihr immer wieder befüllen könnt. Oder einfach ein Stück Kernseife ;-) Auch Unterlagen können danach als Schmierzettel weiterverwendet werden. Habt eine schöne, sonnige Zeit! Eure Laura

(In diesem Beitrag wurden Partnerlinks von Amazon verwendet und Werbung für verschiedene Produkte publiziert. Keines der Produkte wurde gesponsort, die Werbung bezieht sich lediglich auf die Nennung und Verlinkung.)

Newsletter

Du möchtest immer auf dem aktuellsten Stand bleiben?