stillvoll nachhaltig
Reisen -

St. Peter-Ording - Erholung an der Nordsee und schöne Träume in der Bude54

Manchmal muss man einfach raus aus dem Alltag, neue Energie und Kraft tanken. Sei es wegen Stress oder weil man einfach mal wieder Zeit zusammen verbringen oder sich auf einen selbst konzentrieren möchte. Ein Ausflug an die Nordsee sollte vom Arzt verschrieben werden, denn kaum riecht man die salzige Luft, hört das Rauschen der Wellen und spürt den Sand unter den Füßen, fühlt man sich freier, entspannter und fitter.

Sankt Peter-Ording ist und bleibt für uns eine absolute Erholungsoase an der Nordsee, welche immer wieder ein Besuch wert ist. Ob kurz oder lang, der Ort bietet Gelegenheit, abzuschalten, sich auf die wichtigen Dinge des Lebens zu fokussieren und zu genießen. Für uns ging es wieder in eine Unterkunft, die wir Anfang des Jahres entdeckt und lieben gelernt hatten: Bude54. Bei unserem ersten Aufenthalt hatten wir die Chill Bude und wir waren hin und weg, wollten das Zimmer eigentlich kaum verlassen. Dieses Mal bekam ich den Ausflug zum Geburtstag geschenkt und wurde mit der Plansch Bude überrascht. Eine Badewanne mitten im Zimmer, so etwas hatte ich noch nie. Ich geben zu, dass Baden meistens gar nichts für mich ist. Es dauert länger als duschen, mein Kreislauf sackt oft zusammen und man benötigt so viel Wasser. Ab und zu jedoch sehne ich mich aber auch nach einer kleinen Entspannung im heißen Wasser einer Badewanne. Für mich ist es immer noch etwas Besonderes, wenn ich diesen Luxus, der meist für selbstverständlich gehalten wird, genießen kann, also kam die Überraschung mit der Plansch Bude genau richtig, um richtig abschalten und genießen zu können.

Bereits im März konnte uns die Bude54 von sich überzeugen. Die Zimmer sind sauber, gepflegt, modern und stilvoll eingerichtet, das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend und in der Lobby kann man tagsüber die ganze Zeit frische Kaffeespezialitäten genießen - perfekt für mich. Für unseren kurzen Ausflug an die Nordsee hatten wir für eine Nacht die Plansch Bude mit freistehender Badewanne, die Badezeiten im Gegensatz zur wilden Nordsee immer gewährleisten kann. 

Das Boxspringbett bietet optimalen Schlafkomfort und am liebsten hätte ich die Kissen und Decken mitgenommen, denn diese waren einfach zum Einkuscheln und wirklich richtig gut. Jede Bude besitzt einen eigenen Balkon, auf dem man abends noch einen schönen Wein genießen kann. Auch ein tolles, Badezimmer gehört zu jedem Zimmer dazu. Ich kann euch die Unterkunft nur ans Herz legen, sie ist einfach großartig und zudem noch super zentral aber ruhig gelegen. Perfekt!

Aus der Bude wieder heraus zu kommen, ist wirklich gar nicht so leicht. Trotzdem hatten wir einiges, was wir unbedingt wieder in Sankt Peter unternehmen wollten und das Wetter war zum Glück einfach wunderbar - windstill, blauer Himmel und Sonnenschein. Es ging also als erstes an den Strand, der nur wenige Gehminuten von der Bude54 entfernt liegt. Besonders durch die Gezeiten ist die Nordsee immer einzigartig. Nicht umsonst werden viele Kuren und Rehabehandlungen an der Nordsee empfohlen. Die Luft ist beruhigend und befreit nicht nur die Atemwege von unnötigem Ballast. Der Körper blüht jede Minute mehr und mehr auf. Unwichtige Gedanken können losgelassen werden, der Fokus für das Wichtige verändert sich. 

Seebrücke St. Peter-Ording

Um den Strand überhaupt zu erreichen, muss man als erstes über die knapp 1060m lange Seebrücke gehen, die definitiv zu den Highlight St. Peters gehört, wenn nicht sogar das Wahrzeichen dieses Ortes ist. Sie führt einen direkt über Salzwiesen und Priele zum Strand hinunter. Von ihr aus hat man einen tollen Blick auf einen Teil des Nationalparks Wattenmeer. Man kann Vögel beobachten, den Schlangenlinien der Priele folgen oder einfach die Aussicht genießen.

Der Strand von St. Peter-Ording

Der Strand von St. Peter ist durch den Kitesurf-Worldcup ziemlich bekannt und eigentlich schon ein bisschen berühmt. Jeden Sommer sammeln sich die Sportler und ihre neugierigen und feierlustigen Zuschauer am Strand, um das Spektakel zu beobachten. Aber auch ohne dieses Festival ist hier fast immer etwas los. Im Sommer reihen sich die Gäste mit ihren Handtüchern und Strandkörben nebeneinander, um die Sonne zu genießen. Im Herbst, Winter und Frühling eignet sich der Abschnitt bestens für Spaziergänge. Auch wir hatten einen schönen, erholsamen und entspannten Spaziergang mit wenigen anderen Leuten. Die gute Laune prägt diesen Strand, egal zu welcher Jahreszeit. Ich habe ihn aber außerhalb der Hochsaison am liebsten, denn dann kann man so richtig entspannen und den Wellen lauschen. 

Auch die kleine Einkaufstraße und der Ort St. Peter standen auf unserem Ausflugsplan. Bummeln, schlemmen, Schaufenstershopping und vor allem der Besuch in der Buchhandlung. Egal wo, Buchhandlungen ziehen mich magisch an. Im Norden wird bei uns natürlich Fisch gegessen - keine Frage! Aber auch viele Italiener mit Pizza und Pasta, Spanier mit Tapas oder Deutsche Küchen laden herzlich zum Verweilen ein. Ein absolutes Muss bei so einem Ausflug ist für uns der Besuch der Dünen-Therme. Schwimmen, Planschen im Außenbecken, Sauna und Dampfbad. Ich liebe es und wenn es eine gute Therme in der Nähe gibt, bin ich dort zu finden. Vor allem wenn es um die in Scharbeutz oder Kaltenkirchen an der Ostsee geht. Den Blick von der Sauna-Landschaft in St. Peter Ording ist allerdings schwer schlagbar! 

Wie auch immer, der Ausflug nach Sankt Peter Ording war definitiv ein wundervolles Geschenk voller Entspannung, Spaß, Zweisamkeit und Plaschvergnügen! Ich kann sowohl den Ort als auch die Unterkunft von Herzen empfehlen! Wer nach einer kleinen Auszeit und Flucht aus dem Alltag sucht, ist hier genau richtig. Für mich geht es nun noch zur Arbeit ins Café, aber auch dort werden mich die Erinnerungen an diesen schönen Ausflug nicht loslassen. Motivation, um fleißig weiter zu arbeiten, denn nur dann springt auch der nächste Mini-Urlaub dabei heraus! Habt ein schönes Rest-Wochenende und bis bald, eure Laura.

Comments (0)

No comments found!

Newsletter

Du möchtest immer auf dem aktuellsten Stand bleiben?

Instagram