stillvoll nachhaltig
Lifestyle -

Naturschutz. Umweltschutz. Nachhaltigkeit. Wieso ich?

„Unser Planet ist unser Zuhause, unser einziges Zuhause. Wo sollen wir denn hingehen, wenn wir ihn zerstören“ (Dalai Lama, Interview mit Franz Alt, 2004). Worte, die zum Nachdenken anregen. Worte, die uns dazu bewegen sollten, unser Handeln zu überdenken und etwas zu ändern. Jeder kann etwas tun. Jeder fängt immer irgendwann an.

Lifestyle, Food, Travel und Interior. Schöne Themen. Auf meinem Blog soll es aber auch um die Nachhaltigkeit und darum gehen, wie jeder mit nur kleinen Handlungen etwas verändern und beitragen kann. Wieso ist mir das so wichtig? Weil es Themen sind, die mich beschäftigen. Ich möchte zeigen, dass es leicht ist, umweltfreundlicher zu leben. Dabei möchte ich keine Predigten halten und auch nicht versuchen, alle Leser zu bekehren, aber ich möchte zum Nachdenken anregen und einige Dinge erklären, die nicht jedem bewusst oder verständlich sind. 

Naturkosmetik. Nachhaltig, gut und gar nicht viel teurer! Schönsein mit gutem Gewissen!

Es ist mir bereits oft aufgefallen, dass viele Leute zu Natur- und Umweltschutz keinen Bezug haben, weil sie zu wenig darüber wissen oder im Alltag zu wenig mitbekommen. Themen erscheinen daher unwichtig und unverständlich. Sie geraten in Vergessenheit. Wieso Medien wie Blogs und Instagram nicht also auch dafür nutzen, um so ein Wissen zu verbreiten? Um Leuten Tipps zu geben. Das kann in Bezug auf Mode, Sport, Ernährung, Reisen, aber auch in Bezug auf Nachhaltigkeit passieren. Und taadaa – Meereslauschen. Ich versuche alles miteinander zu kombinieren, ohne dass es langweilig oder trocken wird. Ich hoffe, es gelingt, denn es ist wirklich schwerer als erwartet :D

Veganer Kuchen. Vegan kann nämlich köstlich sein!
Upcycling. Neue Gefäße kaufen? Nö, auswaschen, neu befüllen!

In meinem Praktikum lernte ich einen wunderbaren und für mich wahren Grundsatz: „Nur das, was wir kennen, können wir lieben lernen und nur das, was wir lieben, werden wir schützen.“

Dünenübergang Wangerooge (Angela Schmidt 2017)
Wellenbrecher Wangerooge (Angela Schmidt 2017)

2015 arbeitete ich im Nationalpark-Haus auf Wangerooge und fing aktiv an, mich mit diesen Themen auseinanderzusetzen. Es ging dabei nicht mehr nur um Noten, die ich im Geographiestudium erlange, sondern darum, meine Einstellung und mein Wissen weiter zu geben und zu erklären. Es brachte Spaß, Kinder zu unterrichten und zu hören, wie sie nach einer Veranstaltung zu ihren Eltern huschten und ihr neu aufgesaugtes Wissen weitergaben. Es fühlte sich gut an, wenn Erwachsene zugaben, nicht viel über Naturschutz zu wissen, nach der Führung aber die Hintergründe mancher Verhaltensregeln verstanden. Es war ein tolles Gefühl, wenn die coolen Kids aus der 8. und 9. Klasse Fragen zum Naturschutz stellten und wie ich danach beobachten konnte, wie es in ihren Köpfen „klick“ machte.

Vegetarische & vor allem köstliche Smoothie Bowl
Aus alt mach neu! Rad in stilvolle Dekoration verwandelt.

Naturschutz und Nachhaltigkeit sind nämlich schon lange nicht mehr uncool. Im Gegenteil. Immer mehr Unternehmen, Restaurants und Cafés werben mit ihrem umweltfreundlichen und nachhaltigen Image. Vegane Speisen, Urban Gardening, Bambus-Thermobecher, aluminiumfreie Espressokocher oder Möbelstücke aus recyceltem Material. Diese Themen sind seit den letzten Jahren nicht nur unheimlich im Kommen, sondern auch sehr wichtig. Wir leben in einer Konsumgesellschaft, verbrauchen zu viele Ressourcen, verursachen zu hohe Mengen Müll und achten nicht auf unsere Umwelt. Mit nur kleinen Handlungen kann man Großes bewirken.

Vegetarisches, gesundes Fitness-Frühstück
Nachhaltiger Bambusbecher

Und genau darum soll es hier gehen. Nach und nach veröffentliche ich in diesem Themenblog immer mal kleine Artikel darüber, wie man mit kleinen Tipps im Alltag zur Nachhaltigkeit beitragen und somit Natur und Umwelt schützen kann. Seid gespannt, ökologisch kann auch stilvoll sein! :-) Bis dahin ein schönes Wochenende ihr Lieben!

Comments (3)

  • Malte
    Malte
    at 17.09.2017
    Sehr schöner Post zu einem sehr schönen und wichtigem Thema. Hoffentlich erkennen bald ein paar mehr Menschen erkennen, dass Naturschutz und Nachhaltigkeit nicht zwangsläufig uncool sind ;)
    • Meereslauschen
      Meereslauschen
      at 18.09.2017
      Vielen Dank lieber Malte! Das hoffe ich auch und ich gebe mir Mühe, dieses Thema als einen Teil meines Blogs zu verankern :) die Reihe wird noch und nach fortgesetzt, sprich es kommt immer ein neues Kapitel mit Tipps und Erklärungen dazu. Danke für dein Feedback! Hab eine tolle Woche!
  • Corinna Lest
    Corinna Lest
    at 09.10.2017
    Deinen erlernten Grundsatz finde ich großartig! Ich werde ihn mir merken! Und nicht zuletzt auch dank dir, liebe Laura, an meine Enkelkinder weitergeben!
    Ein gelungener und empfehlenswerter Artikel!

Newsletter

Du möchtest immer auf dem aktuellsten Stand bleiben?

Instagram