stillvoll nachhaltig
Lifestyle -

Einfache Tipps, um Geschenke nachhaltig zu verpacken

Liebevoll eingepackte Geschenke schmücken den Platz unter dem Tannenbaum und runden das wunderschöne, weihnachtliche Bild im Wohnzimmer ab. Doch jedes Jahr bin ich wieder baff und erschrocken, wie viel Müll an solchen Tagen produziert, ohne Bedenken weggeschmissen und somit verschwendet wird. Bei mir nicht! Bei uns heißt es seit Jahren beim Auspacken "Der Stapel ist zum Wiederverwenden für Laura!", denn ich schnappe mir alte, vermeintlich unbrauchbare Sachen und peppe Geschenke damit immer wieder auf! Wie? Ganz einfach ...

Geschenke nachhaltig zu verpacken ist weder schwer, aufwendig oder teuer. Im Gegenteil, denn beim nachhaltigen Verpacken achtet man darauf, möglichst wenig Material zu verwenden beziehungsweise neu zu kaufen. Nun sollen die Geschenke aber trotzdem schön aussehen und daher muss natürlich auch die Verpackung etwas hermachen. Das geht! Seit Jahren sammle ich bei Festen die alten Verpackungsbänder (sofern sie schön sind) wieder ein und nehme sie mit. Auch Papier, das nicht sehr beim Auspacken gelitten hat und mir gefällt, landet direkt in meiner Tasche. Noch nie hat jemand gesagt, dass ich das nicht machen sollte. Die meisten freuen sich eher, dass ich deren "Müll" mitnehme oder aber sind gespannt darauf, auf welchem Geschenk die Dekoration als nächstes landet!

Einfach einen kleinen Beutel mitnehmen, die schönen Elemente einpacken und irgendwann wieder verwenden

Ich bin niemandem böse, der Geschenkbänder, -papier, -tüten oder Dekoelemente wegwirft, nachdem das Geschenk geöffnet wurde. Für mich aber sind die alten Verpackungsmaterialien kein Müll und ich würde mir wünschen, dass noch viel mehr Leute genau das erkennen oder nutzen! Wenn man solche Sachen öfter wiederverwendet, spart man nicht nur Geld, weil man nicht so viel neu kaufen muss, man handelt zudem noch nachhaltig und umweltfreundlich. Wie einfach und schön die Ergebnisse später aussehen können, möchte ich euch in diesem Post gerne zeigen. 

Tipps für nachhaltige Geschenkverpackungen

Zeitschriften und Zeitungspapier

Alte Zeitungen eigenen sich super, um Geschenke darin zu verpacken. Auch Zeitschriften, die nicht mehr gelesen werden, können ein Geschenk wunderschön aussehen lassen. Ich nehme oft und gerne Zeitschriften in verschiedenen Geschäften mit, um Inspirationen fern ab vom Handy oder Laptop zu sammeln. Rezepte werden ins Kochbuch übertragen und Ideen gespeichert. Bevor die Zeitschrift aber im Müll landet, können schöne Dinge darin wunderbar und einfach verpackt werden. Nett ist es auch, wenn z.B. Leute, die gerne Knobeln ein Kreuzworträtsel oder Sudoku auf dem Geschenk haben, was sie lösen dürfen.

Eine Seite aus einer Zeitschrift und gesammelte Dekoelemente vom Vorjahr und aus der Natur
Et voila! Ein liebevoll und nett eingepacktes Geschenk!
Geht auch wunderbar mit Sternzeichenseiten aus Zeitschriften,
getrockneten Blumen und gesammelten Bändern.

Glas

In Gläsern sehen einige Geschenke noch viel hübscher und eleganter aus. Klar, sollen viele auch so verpackt werden, dass man den Inhalt auf den ersten Blick nicht erkennen kann, aber manchmal ist das gar nicht so wichtig und die Vorfreude auf das, was sich in dem Glas befindet ist ebenso groß wie in verpacktem Papier. Man kann aber auch mithilfe von anderen Dekoelementen ein bisschen verstecken. Gläser müssen nicht zwingend neu gekauft werden. Leere Marmeladen-, Pesto- oder Konservengläser eignen sich super, wenn man sie gut auswäscht und die Etiketten unter Wasserdampf entfernt.

Ein kleines Starterset zum Keksebacken
mit Förmchen, Teigrolle und allem, was man gebrauchen kann

Alte Verpackungen up- und recyclen

Wie bereits verraten, sammle ich schöne Bänder und Verpackungen, auch Papier, das noch nicht zerrissen wurde, wieder ein und verwende diese für meine Geschenke wieder. Aber auch vor allem aus härterem Papier und Pappe lassen sich nette Dekoelemente zaubern, die ein Geschenk aufpeppen, ohne dabei Neues kaufen oder neue Plastikprodukte nehmen zu müssen. 

Naturelemente

Besonders schön und von mir gerne und häufig verwendet, sind Dekoelemente, die direkt aus der Natur stammen. Im Winter eignen sich frische Tannenzweige oder kleine Äste, um Geschenken den letzten Schliff zu geben. Mit Jutegarn um das Geschenk gewickelt, erscheinen die Elemente in einem neuen Glanz. Natürlich soll man nun nicht wahllos rausgehen und Tannen kürzen, aber wenn die eine oder andere dicke Tanne im Garten oder im Wald einen kleinen Zweig weniger hat, schadet es ihr weniger als wenn man die Geschenke mit Plastik umhüllt. Jutegarn kann man inzwischen in den meisten Läden günstig kaufen und es lässt sich immer wieder verwenden! Auch heruntergefallene Tannenzapfen, Eicheln oder schöne Blätter sind wunderschön zum Dekorieren. Im Sommer können es Blümchen aus dem Garten oder Muscheln vom Strand sein.

Stoffe und alte Kleidung

Jeder sortiert mindestens einmal im Jahr seinen Schrank aus und findet Teile, die leider auch für die Altkleidersammlung nicht mehr zu gebrauchen sind, weil sie z.B. ein Loch haben oder einfach abgenutzt aussehen. Wenn man diese aber zurecht schneidet, können sie super als Geschenkpapierersatz herhalten und mit entsprechender Deko wunderhübsch wirken. Man kann auch neue Stoffe wählen und damit seine Geschenke jedes Jahr wieder verpacken. Wenn sogar die ganze Familie mitmacht, tauscht man einfach jedes Weihnachten aufs Neue und jeder hat immer einen neuen Stoff, den er verarbeiten kann. Wenn es nicht der gesamte Stoff sein soll, können auch einfach Bänder zurecht geschnitten oder Dekoelemente wie Perlen, Aufnäher oder Knöpfe verwendet werden!

Es gibt noch so viele schöne Ideen, mit denen du deine Geschenke nachhaltig verpacken und damit nicht nur der Person, die das Geschenk erhalten darf, sondern auch der Natur eine Freude bereiten kannst. Meine absoluten Favoriten sind alte Zeitschriften, bereits gebrauchtes Geschenkpapier und Naturelemente. Aber auch Gläser und Stoffe finde ich immer wieder erneut schön und spannend. Vielleicht schaust du dir ja ein paar Ideen ab und verpackst auch deine Geschenke dieses Jahr zum Teil oder sogar ganz in nachhaltiger Verpackung. Über Rückmeldungen oder sogar Fotos deiner Schönheiten und Ideen würde ich mich riesig freuen! Ich wünsche eine fröhliche Weihnachtszeit, leckeres Essen und ganz besonders eine wundervolle Zeit mit den Liebsten, denn das ist eigentlich das wertvollste und schönste Geschenk, das man vergeben kann: Zeit! Bis dahin alles Gute, deine Laura!

Newsletter

Du möchtest immer auf dem aktuellsten Stand bleiben?