stillvoll nachhaltig

Nachhaltigkeit

Was beudetet Nachhaltigkeit eigentlich?

Nachhaltigkeit basiert auf einer gegenwärtigen sozialen, ökologischen und ökonomischen Entwicklung, die es zukünftigen Generationen ermöglicht, ihre Bedürfnisse mit gleicher Lebensqualität und gleicher Menge an natürlichen Ressourcen wie die der heute Lebenden zu befriedigen. Die Wiederherstellbarkeit der Natur und ihrer natürlichen Ressourcen (Wasser, Luft, Erde, Fläche, Rohstoffe, …) wird dabei vorausgesetzt. Einfach gesagt: Unsere Urenkel sollen die Möglichkeit haben, in einem genauso großen Wald spielen zu können, saubere Luft zu atmen, fruchtbaren Böden zu bewirtschaften und sauberes Wasser zu trinken. Sie sollen Ressourcen, die wir heute nutzen, in gleicher oder besserer Qualität und Menge bereitgestellt bekommen, ohne dass wir sie vorher verbrauchen und zerstören.

Wie handelt man nachhaltig?

Wenn man sich nachhaltig verhalten möchte, sollte man immer auf Umwelt und Mitmenschen achten. Nachhaltigkeit bedeutet nicht nur ökoligisch, sprich umweltfreundlich, zu leben, sondern auch sozial und wirtschaftlich nachhaltig zu handeln. Wer nachhaltig leben möchte, achtet darauf, welche Auswirkungen sein Handeln auf die Umwelt, Mitmenschen und andere Lebewesen hat, hinterfragt Dinge und Taten und informiert sich. Es geht darum, die Umwelt und ihre Lebewesen nicht zu verschmutzen, zu vernachlässigen und zu zerstören und darum Natur, Mensch und Tier nicht auszubeuten.

Was kann jeder tun, um nachhaltiger zu werden?

Man sollte lernen, nicht alles haben zu wollen, um der Konsum- und Wegwerfgesellschaft entgegenzuwirken. Müll und Lärm reduzieren, Dinge häufiger wiederverwenden, aufmerksamer und informierter durch das Leben gehen, die Natur nicht zerstören, fair und sozial handeln. Plastik vermeiden, weniger Autofahren und seltener fliegen, sich saisonal und regional ernähren, weniger Fleisch und Fisch konsumieren, um Massentierhaltungen und Überfischung nicht zu unterstützen. Man sollte darauf achten wo seine Kleidung und sein Essen hergestellt werden, um Slaverei, Misshandlungen und Ausbeutungen zu boykottieren. Man sollte lernen, den Wert endlicher Rohstoffe wie Wasser, Erde oder Kohle mehr zu schätzen und diese zu schützen und nicht zu verschwenden. Es gibt vieles, was man tun kann, um nachhaltiger zu werden und dabei ist es wichtig, dass man nicht zwingend alles auf einmal machen muss. Jeder kleine Schritt, jede kleine Veränderung kann letztlich Großes bewirken.

Newsletter

Du möchtest immer auf dem aktuellsten Stand bleiben?

Instagram